DRÜDIETER_DRAUSSEN_031.jpg
Dieter Sulzer, ©Tabea Hüberli, t13.ch
Dide_DRAUSSEN_ret.jpg
3DR&R_Logo_npos.gif

Bandgeschichte: von Zweidieter zu Drüdieter

2006 beschliessen Dieter Ringli und Dieter Sulzer, als Zweidieter einen eigenen Beitrag zum helvetischen Musikschaffen zu leisten. Nach einer Phase des Ausprobierens mit verschiedenen Besetzungen finden sie schliesslich Gefallen an der reduzierten Form des Duos, wo spontane Reaktion und ungeplante Einfälle stets Platz haben. Nach zahlreichen Konzerten geben sie 2010 ihre erste CD «Agglofolk» heraus, die bei Kritikern und Publikum auf grossen Zuspruch stösst. Ab 2013 werden die beiden durch einen dritten Dieter, keinem geringeren als Dide Marfurt (Doppelbock, Landstreichmusik, Dead Brothers), verstärkt, anfangs sporadisch wie auf dem Album "dopplet & drüfach". Seit 2016 ist Dide Marfurt fester Bestandteil des neuen Trios, das sich fortan Drüdieter nennt.